Leaked: BILD und FOCUS verbreiten Lügen über Baschar al-Assad

Die BILD-Zeitung und Focus online machen ihrem Ruf als propagandistische Hetzmedien, die vor Lügen und Unwahrheiten strotzen wieder einmal alle Ehre.

Die beiden närrischen US-Blätter berichten, dass eine Verwandte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in Deutschland Asyl beantragte, da sie von dem Präsident angeschossen wurde und derzeit in einer Flüchtlingsunterkunft im Kreis Warendorf lebt.

Es handele sich um die Witwe eines Cousins von Assad, sagte der Leiter des Kreisordnungsamts Warendorf, Ralf Holtstiege, am Montag. Die Frau war in Flüchtlingsunterkünften wiederholt von Landsleuten angefeindet worden.

Der Asylantrag der Frau, die neben dem syrischen auch einen libanesischen Pass habe, sei abgelehnt worden, sagte Holtstiege. Dagegen habe sie geklagt. „Den Grund für den Asylantrag wissen wir nicht“, sagte Holtstiege. Zuerst hatten die „Westfälischen Nachrichten“ über den Fall berichtet.

 

fake

Die US-hörigen Lügenbarone bei ihrer Arbeit

Leider unterschätzen unsere Qualitätsmedien die Intelligenz und Recherchekünste ihrer Leser. Die Frau auf dem Foto ist in Syrien kein unbeschriebenes Blatt. Ihr Name lautet Tima Y Massoud und sie ist die Betreiberin einer Modekette, Quellen zufolge war ihr Mann ein Couseng von Präsident Baschar al-Assad, nachdem er im Krieg gegen Terroristen des IS und der Nusra in Lattakia kämpfte.

Ihr Mode-Label heißt Tima und sie möchte diese in Europa installieren. Grund genug, in Deutschland Asyl zu erbetteln. Damit dieses Vorhaben fruchtet, bediente sich die wohlhabende Dame der dreisten Lüge, Präsident Assad habe sie angeschossen. Ein gefundenes Fressen für unsere LeiDmedien, Präsiden Assad ein weiteres mal zu dämonisierne und als bösen Diktator zu verunglimpfen.

aaa

Facebook-Profil des angeblich angeschossenen Armutsflüchtlings.

Die Dame, die laut BILD-Zeitung und Focus derzeit in einem deutschen Flüchtlingsheim leben soll, veröffentlichte gestern gegen 16:00 Uhr ein Foto, dass sie ausgeglichen und glücklich beim Eisessen in Europa zeigt. Von einem Flüchtlingsheim und katastrophalen Zuständen keine Spur.

Am 11. Juni postete die Dame ein Foto aus Frankreich, Trocadero,Tour Eiffel. Dabei soll sie sich in Deutschland in einer Flüchtlingsunterkunft befinden?

Weitere Fotos der Dame, die sich offenbar nicht zu schade ist, für einen Asylantrag perfide Lügen zu verbreiten, zeigen die Frau in ihrer Villa, ihrem Mercedes und Hund. War der Focus + BILD zu faul zu recherchieren oder verbreitet dieses Propagandablatt absichtlich Lügen?

 

Quelle: Facebook-Profil  von Tima Y Massoud

Offensichtlich zahlte Tima Y Massoud ein ordentliches Sümmchen an die BILD-Zeitung, damit diese Horrorstory zur Einleitung ihres Aslyverfahrens führt. Vielleicht möchte sich die BILD-Zeitung oder der billige Ableger des FOCUS bei der Redaktion melden und die Adresse der Flüchtlingsunterkunft preisgeben?


Anna Schu

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s